Die Zukunft

Das Auto der Zukunft als Energiespeicher?

Können wir – auch ohne Atomstrom und Braunkohle – allein mit regenerativen Stromquellen ein jederzeit zuverlässig funktionierendes Stromnetz betreiben?

Elektromobilität und Energiemanagement

Ein Lichtblick? Ein Anbieter für Strom aus regenerativen Quellen und Volkswagen lässt Testkunden einen speziell ausgerüsteten e-up fahren. Dazu stellt das Unternehmen SMA Solar Technology eine Wallbox zur Verfügung, die für bidirektionales Laden ausgelegt ist. Ziel des vom Bund geförderten Projekts ist es zu erforschen, wie sich die Bedürfnisse von Fahrzeughaltern mit den Anforderungen des intelligenten Stromnetzes, in das Elektroautos eingebunden sind, vereinen lassen.

In Japan sind mit dem Mitsubishi Electric Vehicle und dem Plug-in-Hybriden SUV Outlander bereits die ersten serienmäßig bidirektional ladefähigen Fahrzeuge auf dem Markt. Das volle Potenzial wird das Energieversorgungsmodell aber erst entfalten, wenn sich, wie in Japan stellenweise schon möglich, ganze Gemeinschaften aus mobilen und immobilen Ökostromerzeugern und –speichern zu einem größeren intelligenten Stromnetz zusammenschließen.